top of page

Rufe mich an - ich gebe dir Kraft!

Man sagt, dass mit dem Zeitalter als das Reisen für alle Menschen möglich wurde, die Erde kleiner geworden ist. Es ist heute möglich, innerhalb eines Tages fast die ganze Welt mit einem Flugzeug zu umfliegen und so Orte zu erreichen, für die man früher Wochen, wenn nicht Monate gebraucht hätte.


Dadurch, dass das Reiseangebot so vielfältig und günstig geworden ist, haben viel mehr Menschen die Möglichkeit an weit entfernte Orte zu reisen und dort andere Kulturen, Sitten und Gebräuche, Ausflüge in ungewohnter Natur und Kulinarik kennenzulernen.


Schnell merkt der Reisende dann, dass es gut ist, wenn man mehrere Sprachen verstehen und sprechen kann. Je besser man sich mit den Menschen vor Ort verständigen kann, umso weiter kommt man in diesem fremden Land.


Wie schön auch immer die bereisten Länder sind, ob es nun auf einer Urlaubsreise oder einer Dienstreise gewesen ist, allein die fremde Sprache hat eine gewisse Barriere verursacht. Man wusste genau, hier bin ich nicht zu Hause, hier bin ich allein, hier kenne ich niemanden und hier kennt mich niemand.

Reisekoffer vor Bergkulisse mit Reiseideen

Der HERR ist nahe allen, die ihn anrufen...

Psalm 148,18a


Und dann liest man diesen Vers und wird daran erinnert, dass das nicht stimmt.

Christen haben das Bedürfnis, jeden Tag mit ihrem Vater zu sprechen und zu hören, was ER ihnen zu sagen hat, daher gehört zum Reisegepäck eines Kindes Gottes stets die Bibel, das Wort Gottes, unseres himmlischen Vaters. Sie ist das einzige Stück Heimat, das wir hier auf dieser Erde physisch in der Hand halten können, wir sind nicht allein! Wir sind nicht hilflos, da ist ja DER, der uns in allen Sprachen verstehen kann. Er begleitet uns, auch wenn wir tagelang im Auto durch die Wildnis fahren oder in wenigen Stunden den halben Planeten umfliegen. Es heißt in diesem Vers: „Der Herr ist nahe allen, die hin anrufen, …“


Das ist mir zum größten Trost und zur größten Freude geworden, der, der wirklich helfen kann, ist immer nur einen gedanklichen Anruf weit entfernt. In Kenia, Russland, Kanada, Australien oder auch irgendwo in Europa, selbst in der Arktis, ja wir können sogar mit dem Psalmschreiber sagen:


Stiege ich hinauf zum Himmel, so bist du da; machte ich das Totenreich zu meinem Lager, siehe, so bist du auch da! Nähme ich Flügel der Morgenröte und ließe mich nieder am äußersten Ende des Meeres, so würde auch dort deine Hand mich führen und deine Rechte mich halten!

Psalm 139,8-10


Wenn wir ihn anrufen, ist er uns nahe!

Doch daraus ergibt sich auch, um seine Nähe zu erhalten, um in seiner Nähe zu sein, müssen wir ihn anrufen, mit ihm in Kontakt bleiben - jeden Moment.


Wie oft hast du ihn angerufen? Wie wichtig ist dir die Nähe des Herrn?

Gerade, wenn du im Urlaub bist, wenn der Tagesablauf anders ist, wenn man in einem fremden Land ist und so viel wie möglich sehen und erleben möchte, die kurze Zeit, die man an diesem Ort ist, so weit wie möglich auskaufen möchte, oft entsteht dann die Gefahr, nicht die Nähe des Herrn zu suchen. Rufe ihn gerade dann an, damit er dir nahe ist!

Wenn du dich mit einer Krankheit herumschlägst und du niemanden sehen möchtest, wenn alles einfach ungerecht erscheint und du dich einfach unverstanden fühlst, rufe Ihn gerade dann an, damit Er dir nahe ist, dich tröstet und durch diese dunkle Zeit hindurchführt.

Auch wenn es dir gerade sehr gut geht und du so froh bist, dass du mit anderen deine Freude teilen möchtest, rufe Ihn gerade dann, damit Er dir nahe ist und diese Freude in dir noch größer wird.

Musst du gerade eine schwierige Entscheidung treffen, die vielleicht sogar dein Leben verändern wird, rufe Ihn gerade dann an, damit Er dir nahe ist und dich den rechten Weg leitet.

Sorgst du dich gerade um eine Person, die dir nahesteht, weil sie Schwierigkeiten hat oder sogar das Rettungsangebot Gottes seit langer Zeit immer noch nicht angenommen hat, rufe Ihn gerade dann an, damit Er dir nahe ist und dir Kraft gibt, weiter für diesen Menschen zu beten und nicht hoffnungslos zu werden.

Merkst du, dass dir die Freude deiner Gotteskindschaft verloren gegangen ist und sich sogar Sünden in dein Leben eingeschlichen haben, die dich von Gott trennen und dir die Vorfreude auf den Himmel rauben, dann rufe Ihn gerade dann an, damit Er dir nahe ist, dir die Sünden vergibt und dir die frohe Erwartung auf deine himmlische Wohnung in der Ewigkeit wiedergibt.

Haben dich Menschen enttäuscht und du zweifelst daran, dass du jemals wieder jemanden vertrauen kannst, rufe Ihn gerade dann an, damit Er dir nahe ist und dir zeigt, dass du Ihm absolut vertrauen kannst und Er dich lehrt, mit der Enttäuschung umzugehen und den Menschen zu vergeben.

Staunst du gerade über die wunderschöne Schöpfung Gottes, rufe Ihn an, damit Er dir nahe ist und du wirst noch mehr über Seine Allmacht staunen und Ihn von Herzen danken und loben!

Bist du überraschst, weil die Geschwister deiner Gemeinde, dein Leid sehen und dir mit Gebet, Rat und Tat zur Seite stehen und Anteil nehmen und dich nicht allein lassen, rufe Ihn an, damit Er dir nahe ist und du Ihm für diese Hilfe danken kannst.

Nur, wenn du in ständiger Verbindung mit Gott bist, kann Er dir nahe sein und dadurch wirst du überaus gesegnet sein!


Verbindung zum Himmel

Ich liebe den Herrn, denn er hat meine Stimme und mein Flehen erhört, er hat sein Ohr zu mir geneigt, darum will ich ihn anrufen mein Leben lang.

nach Psalm 116,1-2

89 Ansichten
bottom of page